Medical Sports
Ihr Zentrum für professionelle Sport- und Bewegungstherapie
 
 
 
 

KLINIK OBERAMMERGAU TRIFFT AUF CO2-FREIE E MOBILITÄT

Renommierte Klinik entwickelt gemeinsam mit der Ammer-Loisach Energie GmbH ein Mobilitätskonzept für den ländlichen Raum

Oberammergau – Mobilität, Verkehr und Klimaschutz – was haben diese Themen mit einer Klinik, wie der WaldburgZeil Klinik Oberammergau zu tun? Diese Frage beantwortet Robert Tauber, Krankenhausdirektor der spezialisierten Fachklinik wie folgt: 
„Mit rund 360 Mitarbeitern sind wir als größter Arbeitgeber im Ammertal für einen nicht unwesentlichen Anteil des Berufspendelverkehrsaufkommens in der 5.000 Einwohner Gemeinde Oberammergau verantwortlich. Außerdem kommen rund 10.000 Patienten jährlich mit verschiedensten Verkehrsmitteln aus ganz Deutschland und dem nahe gelegenen Ausland nach Oberammergau, um dort von den Spezialisten für chronische Erkrankungen ambulant oder stationär behandelt oder rehabilitiert zu werden. Viele von diesen Patienten und auch deren Besucher greifen dabei auf das eigene Fahrzeug zurück und dieses steht dann meist wenig oder gar nicht genutzt auf dem Parkplatz der Klinik“.  
  

Nachhaltige Mobilität und Elektromobilität

  
  
An diesem Punkten setzt das von der Klinik gemeinsam mit der Ammer-Loisach Energie GmbH entwickelte Mobilitätskonzept an, das ab Sommer 2021 an den Start gehen wird.  Bestandteile dieses Vorzeigemodells für den ländlichen Raum sind der Aufbau einer Ladeinfrastruktur für Elektro-Mobilität auf dem Gelände der Klinik, die Etablierung einer Mitarbeiter- Car-Sharing App, die Förderung der Fahrradmobilität für Mitarbeiter und Patienten, sowie ein finanzielles Anreizsystem bzw. Bonussystem für Nutzer dieses Mobilitätskonzeptes.  
  
„Mit der Ammer-Loisach Energie GmbH und dem dortigen Projektverantwortlichen Daniel Inkoferer haben wir einen innovativen Partner für unsere Bestrebungen gefunden, das Thema nachhaltige Mobilität und Elektromobilität neu zu denken. Mit dem Ziel, den Individualverkehr zu reduzieren, möchten wir einen Beitrag im Sinne des Klimaschutzes leisten. Wir möchten aber auch grundsätzlich vermeidbare Autofahrten reduzieren – vor allem dann, wenn in großen Autos meist nur eine Person sitzt“, so Tauber.   
  

Eine attraktive Alternative

  
  
Die Gedanken der Projektverantwortlichen sowohl auf Klinikseite als auch des Partners Ammer-Loisach zielen auf eine bedarfsorientierte Mobilitätslösung ab. Besucher, Patienten und Mitarbeiter steht also flexible Mobilität zur Verfügung, wenn diese benötigt wird, ohne dafür auf ein eigenes Auto angewiesen oder an ein starres Fahrplansystem des öffentlichen Nahverkehrs gebunden zu sein.   
  
Mit sechs Ladepunkten für E-Fahrzeuge sowie zwei dauerhaft bereitgestellten Elektrofahrzeugen beginnt demnächst die Pilotphase. Da die Patienten insbesondere in der Rheumatologie und in der Reha häufig mobil sind und den Klinikaufenthalt gerne mit Ausflügen am Wochenende zu den touristischen Attraktionen der Region verbinden, wird diesen Patienten und Gästen eine attraktive Alternative zum eigenen Auto zur Verfügung gestellt.  
  

Finanzieller Vorteil für Patienten und Mitarbeiter

  
  
Gleichzeitig können sich die Patienten ansonsten anfallende Gebühren während des Klinikaufenthaltes sparen, wodurch auch ein finanzieller Vorteil beim Nutzer eintritt. Besonders spannend und attraktiv ist aber der Nachhaltigkeitsgedanke, da auch die Energie, die Ammer-Loisach ins Netz einspeist ausschließlich aus 100 Prozent regional erzeugter Wasserkraft stammt. Für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wird eine klinikeigene App programmiert, mit dem Ziel berufsbedingte Kurzstreckenfahrten gemeinsam zu realisieren. Mit Unterstützung moderner Technologie wird die gute alte Fahrgemeinschaft, die früher weit verbreitet war, neu gefördert und mit Anreizen versehen.  
  
Da die Klinik an kein öffentliches Nahverkehrsnetz angeschlossen ist, soll den Mitarbeitern 
durch die Nutzung dieser „Car-Sharing-Strategie“ eine Alternative zum eigenen Auto „schmackhaft“ gemacht werden.  
  

Ein weiterer Schritt in Richtung Energiezukunft

  
  
Die Klinik Oberammergau ist eine auf die Behandlung von chronischen Krankheiten spezialisierte Akutfachklinik mit einer interdisziplinär integrierten Rehaklinik. Mit rund 300 stationären Betten und zahlreichen ambulanten Angeboten werden Patienten mit den Indikationen Rheumatologie, Orthopädie und Schmerztherapie sowie geriatrische Patienten in der Waldburg- Zeil Klinik Oberammergau behandelt.  
  
Als kommunal geprägtes Unternehmen setzt sich die Energie Südbayern GmbH seit ihren Anfängen für Landkreise und Kommunen ein. Regionale Beteiligungen sind seit vielen Jahren fester Bestandteil der Unternehmensstrategie. Mit Gründung der Ammer-Loisach Energie GmbH ist ein weiterer wichtiger Schritt in Richtung Energiezukunft gelungen: Neun Gemeinden haben sich dazu entschlossen, ihre Energieversorgung mit umweltfreundlichem Ökostrom selbst in die Hand zu nehmen.  
  
  
  
Artikel aus Kreisbote v. 10.07.2021  
  
Veröffentlicht am: 27.07.2021  /  News-Bereich: Neuigkeiten über uns
Artikel versenden
Artikel drucken